Männergesangsverein

Ansprechpartner

Name:
Stefan Jennessen

Anschrift:
Erkelenzer Str. 5a

02433 / 1895

 

Vereinschronik des
Männergesangverein "Eintracht" Hückelhoven-Kleingladbach 1888

Das Jahr 1888 gilt als das Gründungsjahr des MGV “Eintracht“ Hückelhoven-Kleingladbach.

Am 10. November des Jahres 1888, das historisch gesehen als das Dreikaiserjahr in die deutsche Geschichte einging, fanden sich 21 junge Männer in Kleingladbach zusammen um einen Gesangverein zu gründen, dem sie gemäß § 1 der Statuten den Namen “Eintracht“ gaben. Das Gründungsprotokoll trägt die Unterschriften aller 21 Vereinsgründer.

Im § 2 der Vereinsstatuten heißt es:

 

„Zwecke des Vereins sind:

a) den Mitgliedern ein geselliges Beisammensein zu bieten,
b) den Gesang tunlichst zu pflegen.“

Diesem Grundsatz ist der Verein während der mehr als 120 Jahre seines Bestehens bis auf den heutigen Tag treu geblieben.


Man muss zwar unterstreichen, dass im Laufe der Jahre die Pflege des Gesangs immer mehr in den Vordergrund rückte, aber auch das gesellige Zusammensein wurde, wie es im dörflich-ländlichen Bereich üblich ist, gepflegt und hochgehalten. Der Zeitungsanzeige des Erkelenzer Kreisblattes ist zu entnehmen, dass der Gesangverein “Eintracht“ bereits für Rosenmontag 1889 zu einer gesanglich-theatralisch-karnevalistischen Abendunterhaltung einlud. Diesem Metier ist die “Eintracht“ bis in die neunziger Jahre des 20. Jahrhunderts treu geblieben, das beweisen die hervorragenden Karnevalssitzungen in dieser Zeit.

guender MGV 1905 Foto der Sangesbrüder aus dem Jahr 1905

 

 

Am 13. Juni 1913 feierte der Männergesangverein “Eintracht“ sein 25-jähriges Bestehen. Zu diesem Jubelfest waren mehr als zwanzig auswärtige Gesang- und Musikvereine erschienen.

Der erste Weltkrieg (1914 – 1918) brachte das Vereinsleben zum Erliegen, sieben Sänger starben fürs Vaterland und kehrten nicht mehr in ihre Heimat zurück. Aber bereits im Jahre 1919 kamen die alten Sänger wieder zusammen und ließen den Chorgesang im Ort wieder aufleben.

1928 feierte die “Eintracht“ mit einem großen Gesang- und Musikfest ihr 40-jähriges Bestehen. Die Feierlichkeiten waren mit einer Fahnenweihe verbunden. Leider ging die Vereinsfahne in den Wirren der letzten Kriegstage des zweiten Weltkrieges verloren.

Der zweite Weltkrieg unterbrach das Vereinsleben, doch bereits im Jahre 1946 stand der MGV “Eintracht“ wieder auf festen Füssen.

Im November 1961 wurde die idyllisch gelegene „Romersmühle“ Vereinslokal. Durch den Beitritt vieler junger Sänger erhielt das Vereinsleben neue Impulse.

Im September 1963 wurde das 75-jährige Vereinsjubiläum gefeiert. Vierundzwanzig Gesang- und Musikvereine waren damals in Kleingladbach zu Gast und viele von uns erinnern sich noch gerne des großen Festzuges, der bei herrlichem Herbstwetter durch die festlich geschmückten Straßen unseres Ortes zog.

Die Nachkriegszeit an sich, vor allem aber die nun folgenden Jahre, waren wohl die ereignisreichsten und erfolgreichsten Jahre in der langjährigen Geschichte der “Eintracht“.



Vorsitzende während der Nachkriegszeit:


1946 – 1962
Theo Jäger
1962 – 1969 Willi Neumann
1969 – 1984 Günter Hanspaul
1984 – 1986 Karl-Heinz Jennessen
1986 – 1993 Günter Hanspaul
1994 – 2000 Richard Elschenbroich
2001 – 2006 Karl-Heinz Jennessen
2007 – 2009 Richard Elschenbroich
2010 - Erwin Pusch


Chorleiter während der Nachkriegszeit:


1946 – 1948 Jakob Fischer
1949 – 1950 Anton Busch
1951 – 1954 Alois Paffen
1955 Alwin Kremers
1956 – 1959 Herr Wolff
1959 – 1968 Josef Römer
1969 – 1992 Gottfried Weißkirchen
1993 – 2003 Herbert Barth
2004 - Wilfried Petz

 

1974 wurde in Hückelhoven die Aula des Gymnasiums als kultureller Mittelpunkt unserer Stadt, ihrer Bestimmung übergeben.

Im gleichen Jahr wurde zwischen dem Männergesangverein “Eintracht“ und dem Männergesangverein “1923 Hückelhoven“ eine Chorgemeinschaft unter dem Dirigat von Gottfried Weißkirchen gegründet. Bei öffentlichen Auftritten produzieren sich die Sänger beider Vereine gemeinsam. Sie bilden einen homogenen Klangkörper, der vor allem durch seine gesanglichen Qualitäten zu überzeugen weiß.

Seit 1975 unterhält die Chorgemeinschaft im Rahmen der Städtepartnerschaft Hückelhoven-Hartlepool enge freundschaftliche Beziehungen zu den Reg Guy Singers, einem englischen Männergesangverein. Ihren äußeren Niederschlag findet diese Sängerfreundschaft darin, dass sich die Chöre alle zwei Jahre abwechselnd entweder in Hückelhoven-Kleingladbach oder in Hartlepool offiziell Besuche abstatten. Die inzwischen 15 Begegnungen beider Chöre waren jeweils Höhepunkte im Vereinsleben. Neben den gemeinsam gestalteten deutsch-englischen Chorkonzerten, die stets im Mittelpunkt der partnerschaftlichen Begegnungen standen, sind vor allen Dingen die Ausflugsfahrten in die nähere und weitere Umgebung von Hückelhoven-Kleingladbach und Hartlepool zu nennen.

Nach nunmehr 30 Jahren offizieller Begegnungen wurden die Besuchsfahrten aufgrund Überalterung und Tod von Sangesbrüdern beider Chöre auf private Besuche der Sänger beschränkt.

Vom 27.05.1988 bis 29.05.1988 wurde das 100-jährige Vereinsjubiläum gefeiert. Höhepunkte dieser Veranstaltung waren das Festbankett unter Mitwirkung



  • der Bergkapelle der Gewerkschaft Sophia Jacoba
  • der Reg Guy Singers aus Hartlepool/England
  • des MGV 1923 Hückelhoven
  • der Ortsvereine
  • ein bunter Abend mit dem von Funk und Fernsehen bekannten Show-Orchester Wolfgang Kompalka
  • der große Festumzug unter Beteiligung zahlreicher Gesang- und Musikvereine
  • sowie das Freundschaftssingen.


Aufgrund der seit mehr als 20 Jahren bestehenden Freundschaft und Chorgemeinschaft, nicht zuletzt aber auch auf Anraten des gemeinsamen langjährigen Dirigenten beider Chöre, Herrn Gottfried Weißkirchen, wurde am 08.11.1994 durch Beschluss zum Zwecke einer Fusion, der MGV “Eintracht“ Kleingladbach und der MGV “1923 Hückelhoven“ aufgelöst und der MGV “Eintracht“ Hückelhoven Kleingladbach zum 01.01.1995 gegründet wobei das Kalenderjahr 1888 als Gründungsjahr des MGV “Eintracht“ weiterhin bestehen bleibt.

Der MGV ist nach wie vor bemüht, durch guten Chorgesang bei den vielfältigen Konzertveranstaltungen zu überzeugen.

Auch das gesellige Beisammensein kommt bei der “Eintracht“ zu seinem Recht. Neben dem jährlichen Vereinskegeln und der Skatmeisterschaft sind der traditionelle Wandertag zum 01. Mai, die Vereins-Radtour, die Weihnachtsfeiern und nicht zuletzt die herrlichen ein- bzw. mehrtägigen Ausflugsfahrten zu nennen.

Der Männergesangverein “Eintracht“ Hückelhoven-Kleingladbach, der seine Proben jeden Dienstag von 20.00 Uhr bis 21.30 Uhr im kath. Pfarrheim Kleingladbach durchführt, hat z.Zt. 30 Aktive wobei einige Sänger aufgrund ihres fortgeschrittenen Alters und damit verbunden häufigen Erkrankungen nur noch unregelmäßig aktiv am Vereinsleben teilnehmen können.

Gesucht werden daher dringend singfreudige Männer, damit der Chor auch in Zukunft als einer der Kulturträger der Stadt Hückelhoven im Sinne der 21 Gründungsmitglieder von 1888 weiterhin Bestand haben wird.